jewel-of-light.org

 

Schutzmaßnahmen 

   Raymaster

   ESA/LEA

   Die Lichttechniken

   Kinesiologie 

   Testreihe

  

 

Zurück

Home

 

 

Über Kinesiologie können Sie sich in den folgenden Werken informieren

 (Bitte beachten Sie den Disclaimer):

 

 

 

I. Grundsätze:

 

1. Zusammenfassung der Grundlagen

 

„Alle Körper-, Verhaltens-, Befindlichkeits-, Beziehungs-, Mobbing-, Lern- und ähnliche Störungen sind ursächlich bedingt durch Störungen des Energiesystems (Aura, Chakras, Meridiane) und Fehlprogrammierungen der inneren Datenfelder. Durch kinesiologische Selbstanalyse können diese Störungen aufgespürt und durch spezielle Übungen weitgehend aufgelöst werden.“

 

   (Zitat aus einer Kursbeschreibung M. Ruschemeiers für die VHS – Paderborn)

 

 

2. Literatur

 

John Diamond, Der Körper lügt nicht, Freiburg im Breisgau: Verlag für Angewandte Kinesiologie 1988 (Nebenbei bemerkt: Sehr gut ist auch John Diamond, Die heilende Kraft der Emotionen, Freiburg im Breisgau: Verlag für angewandte Kinesiologie, 1987.).

 

Annemarie Goldschmitdt, Hellwach und voller Energie durch den Alltag. Kirchzarten bei Freiburg: VAK 2. Auflage 1999.

 

 

II. Zur Technik ausführlich:

 

Christa Keding - Pütz, Gesund durch analytische Kinesiologie. Der Muskeltest als Brücke zu ganzheitlicher Heilung. Wiesbaden: Dr. Werner Jopp 1998

 

 

III. Bewegungsabläufe/Ausgleichstechniken:

 

Neben den bereits genannten Werken

 

Kim da Silva und Fo - Ri Rydl, Energie durch Bewegung. Kinesiologische Übungen für die ganze Familie. München: Knaur 1995.

 

Kim da Silva und Do - Ri Rydl, Kinesiologie. Das Wissen um die Bewegungsabläufe in unserem Körper. Dir Koordination von Gesetzmäßigkeiten und innerer Ordnung, die uns ins Gleichgewicht bringt. Mit zahlreichen Fotos und Zeichnungen. München: Knaur 1993.

 

Steven Rochlitz, Aus dem Vollen schöpfen. Energiebalance für jeden mit der Rochlitz - Methode. Kirchzarten: VAK 1996.

 

 

 

 

 

 

 

Teilweise aktualisiert im Januar 2006.